Werbung

Italien

Mandzukic fällt bei Juve mindestens vier Wochen aus

Mario Mandzukic fehlt Juventus in den kommenden Spielen

Turin – Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin muss längere Zeit auf seinen Starstürmer Mario Mandzukic (32) verzichten. Der frühere Bundesligaprofi (München und Wolfsburg) erlitt eine Verletzung am Beugemuskel im linken Oberschenkel und muss mindestens vier Wochen lang pausieren. Das berichtet die Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport. Juve-Coach Massimiliano Allegri hofft, den kroatischen Vizeweltmeister im Champions-League-Achtelfinale am 20. Februar bei Atletico Madrid wieder ... Mehr lesen »

Trapattoni auf Instagram mit Fotos und Lebensweisheiten

Trapattoni hat die Sozialen Medien für sich entdeckt

Köln – Wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag am 17. März hat Giovanni Trapattoni sein Faible für die Sozialen Medien entdeckt. Der legendäre Coach, der von 1994 bis 1995 und von 1996 bis 1998 den deutschen Rekordmeister Bayern München trainierte, präsentiert sich inzwischen auf Instagram, Twitter und Facebook. Dort veröffentlicht er Bilder aus seiner Karriere sowie eigene Sprüche und Lebensweisheiten. ... Mehr lesen »

Antisemitische Plakate gegen Lazio: Polizei ermittelt in Rom

Ermittlungen nach antisemitischen Plakaten gegen Lazio

Rom – Wegen antisemitischer Plakate gegen den Fußball-Erstligisten Lazio Rom hat die Polizei am Mittwoch Ermittlungen aufgenommen. Die Behörden vermuten, dass die in einigen Vierteln aufgetauchten Plakate von AS-Rom-Anhängern aus Protest gegen die Feierlichkeiten von 2500 Lazio-Fans anlässlich des 119. Gründungsjubiläums des Klubs aufgehängt worden waren. „Lazio, SSC Neapel, Israel: Gleiche Farben, gleiche Fahnen“, war auf dem Plakat zu lesen. ... Mehr lesen »

Nach Platzsperre: Inter Mailand verzichtet auf Einspruch

Inter akzeptiert Spiele vor leeren Rängen

Mailand – Der italienische Fußball-Traditionsklub Inter Mailand wird nicht gegen die wegen rassistischer Fangesänge ausgesprochene Platzsperre vorgehen. Dies teilte der Klub am Dienstag mit. So wolle Inter keinen Einspruch gegen die zwei Geisterspiele einlegen, die die Disziplinarkommission der italienischen Fußball-Liga dem Tabellendritten noch im alten Jahr auferlegt hatte. Stattdessen machte Inter der Liga den Vorschlag, zum nächsten Heimspiel gegen US ... Mehr lesen »

Buffon litt unter Depressionen: „Niemand fragte nach Gigi“

Buffon litt während der Zeit in Turin unter Depressionen

Paris – Die italienische Torhüter-Ikone Gianluigi Buffon hat offenbart, in seiner Zeit bei Juventus Turin unter Depressionen gelitten zu haben. „Ein paar Monate lang erschien mir alles sinnlos. Es fühlte sich so an, dass andere sich nicht für mich interessieren, sondern nur für das, was ich verkörpere“, sagte der Weltmeister von 2006 dem Magazin Vanity Fair: „Alle fragten nur nach ... Mehr lesen »

Nach Tod von Inter-Fan: Ermittlungen gegen 23 Personen wegen Totschlags

Gegen 23 Personen wird in Mailand ermittelt

Mailand – Die italienische Polizei ermittelt übereinstimmenden Medienberichten zufolge nach dem Tod eines Fans des Fußball-Erstligisten Inter Mailand nach dem Spiel gegen den SSC Neapel inzwischen gegen 23 Personen wegen Totschlags. Diese werden auch für die Krawalle am 26. Dezember vor dem Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand verantwortlich gemacht, bei denen mehrere Personen verletzt wurden.  Nach den Ausschreitungen rund um das Spiel ... Mehr lesen »

Medien: Arrivabene als Juve-Geschäftsführer im Gespräch

Arrivabene soll auf dem Sprung zu Juventus sein

Turin – Maurizio Arrivabene winkt nach seiner Ablösung als Ferrari-Teamchef offenbar eine neue Karriere im Fußball. Der 61-jährige Lombarde soll laut Corriere dello Sport zum Geschäftsführer des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin aufrücken und somit die Stelle besetzen, die seit dem Wechsel von Giuseppe Marotta zu Inter Mailand vakant ist. Bereits seit 2012 sitzt Arrivabene im Aufsichtsrat der Turiner. Juve gehört ... Mehr lesen »

Nach Tod eines Inter-Fans: Ermittlungen gegen acht Personen

Ermittlungen gegen acht Personen wurden eingeleitet

Mailand – Nach dem Tod eines Fans des italienischen Fußball-Erstligisten Inter Mailand bei einem Autounfall nach dem Spiel gegen den SSC Neapel wird gegen acht Personen wegen Totschlags ermittelt. Das berichten italienische Medien übereinstimmend. Inzwischen wurde ein zweites Fahrzeug ausfindig gemacht, das in den Unfall verwickelt war. Die Ermittlungen betreffen auch einen minderjährigen Neapel-Fan.  Nach den Ausschreitungen rund um das ... Mehr lesen »

Fahrer des Mailänder Todesfahrzeugs identifiziert

Die Polizei identifiziert den Fahrer des Todesfahrzeugs

Mailand – Rund eine Woche nach dem tödlichen Autounfall am Rande des Fußball-Spitzenspiels zwischen Inter Mailand und dem SSC Neapel hat die italienische Polizei den Fahrer identifiziert. Gegen den Napoli-Anhänger, der bei den Krawallen nach dem Spiel mit einem Lieferwagen einen Inter-Fan überfahren und dadurch tödlich verletzt haben soll, laufen Medienberichten zufolge Ermittlungen wegen Totschlags. Trotz des Tatverdachts hat die ... Mehr lesen »

Italien: Debatte über Supercup in Saudi-Arabien geht weiter

Gaetano Micciche verteidigt die Austragung des Supercups

Rom – Die Austragung des italienischen Fußball-Supercups in Saudi-Arabien (16. Januar) sorgt weiter für Diskussionen. Serie-A-Boss Gaetano Micciche widersprach der Kritik von Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini an der Vergabe des Duells zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand wegen der Zugangsbeschränkung für Frauen zu Fußballspielen in dem Golf-Staat teilweise. Zugleich kündigte Micciche an, dass die Liga weiterhin für eine ... Mehr lesen »