Werbung

Dresden verpasst Heimsieg gegen Regensburg

Moussa Kone konnte für Dresden kaum Akzente setzenDresden – Dynamo Dresden hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen entscheidenden Schritt im Abstiegskampf verpasst. Die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis kam im Heimspiel vor 25.303 Zuschauern gegen Jahn Regensburg nicht über ein 0:0 hinaus. 

Aus den letzten acht Spielen holten die Sachsen nur einen Sieg, liegen aber trotz der Negativserie weiter sieben Punkte vor dem Relegationsplatz. Regensburg, zuletzt mit zwei Niederlagen, bleibt im gesicherten Mittelfeld.

Dresden, das die letzten drei Partien verloren hatte, fand zunächst kaum ins Spiel. Regensburg ließ die Gastgeber mit frühem Pressing nicht zur Entfaltung kommen. Klare Torchancen gab es in einer umkämpften und intensiven Partie ohne große spielerische Höhepunkte lange Zeit nicht. Erst kurz vor der Pause kam Dresden zu guten Möglichkeiten. Jahn-Keeper Philipp Pentke klärte jedoch stark gegen Patrick Ebert und Haris Duljevic.

Nach dem Wechsel entwickelte sich eine offene Partie, in der beide Teams vehement, aber oft unkontrolliert die Entscheidung suchten. Pech hatte vor allem der Regensburger Sebastian Stolze, dessen Kopfball an den Pfosten sprang (49.). Damit blieb der SSV, der seine letzten sechs Spiele gegen Dresden verloren hatte, auch im dritten Spiel in Folge ohne Torerfolg. (SID)

GD Star Rating
loading...
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*